PDC Dart WM Top Banner

Dart WM 2012/13

Leider aus und vorbei !!

 

PDC Dart WM 2013 Finale

Der 52-jährige Engländer Phil Taylor gewinnt am heutigen Dienstag das Finale der PDC Dart Weltmeisterschaft 2013 im Alexandra Palace in London gegen den Niederländer Michael van Gerwen in einem sehr hochklassigen Spiel  mit 6-4 und ist damit zum 16. Mal Dart-Weltmeister. Das große Finale dieser WM war PDC Dart WM 2013 Finaleein Spiel auf einem sehr hohem Niveau welches auch fast bis zum Schluss unglaublich spannend war. Auch die Stimmung unter den 3.000 Fans im seit Monaten ausverkauften "Ally Pally" war fantastisch. Im Mittelpunkt standen aber nicht nur die beiden Spieler, sonder auch der in diesem Jahr verstorbene Sid Waddell, der eine Dart-Kommentatorenlegende in England ist und nachdem der neue WM Pokal benannt ist, wurde mehrfach geehrt. Und es kam auch zu einer Ehrung für den Mastercaller Bruce Spendley, der nach 34 WM Finalspiele als Caller heute seine Karriere als Caller beendet hat. Zu diesem besonderen Anlass bekam er sogar seitens der PDC einen eigenen Walk-On an der Seite der Walk-On Girls spendiert. Kein anderer Dart-Refree war bei mehr Dart-WM Finalspielen als Caller im Einsatz und kein anderer hat so viele 9-Darter gecallt als Bruce, der auch unter dem Nickname "The 9-Dart Ref" bekannt ist. Einen ausführlichen Spielbericht findet ihr natürlich wie immer hier in den nächsten Zeilen:

Phil Taylor - Michael van Gerwen 7-4
(2-3, 1-3, 3-2, 3-2, 2-3, 1-3, 3-2, 3-1, 3-2, 3-1, 3-1)

Das Spiel ging munter los und Michael van Gerwen tat zumindest in den ersten zwei Sätzen genau das was man von ihm vor dem Spiel erwartet hat: Mit sehr hohen Scores und einer Michael van Gerwen dominierte den Anfang des WM FinalesAnfangs brillianten Checkquote sicherte er sich gegen Phil Taylor recht schnell die ersten beiden Sätze. Gleich im ersten Leg spielte er einen 14-Darter, nur um dann im zweiten Leg zusehen zu müssen wie "The Power" mit einem 170'er Finish (dem zweiten dieser Dart WM nach Paul Lim in der ersten Runde) das zweite Leg für sich entschied. Mit einem 15-Darter ging "Mighty Mike" dann wieder in Führung und Taylor glich sofort aus. Im letzten Leg de ersten Satzes stand Taylor nach 12 Darts auf 85 Punkten Rest, dieses Mal musste er aber mit ansehen wie sein Gegner ihm mit einem schönen 140'er Finish den ersten Satz vor der Nase wegcheckte. Der zweite Satz ging u.a. mit Hilfe eines 11-Darters ebenfalls an den 23-jährigen Niederländer. Den dritten Satz begann dieser mit einem weiteren 11-Darter, bevor Taylor ausgleichen konnte. Dann checkte van Gerwen 123 auf Bull, worauf Taylor sofort mit einem 120'er Finish auf Tops konterte. Im wichtigen letzten Leg hatte Taylor dann die Nase vorne und gewann dieses um einen Satz aufzuholen. Im 4. Satz startet MvG mit einer 177 und checkte 127 zum 1:0, Taylor breakt mit einem 14-Darter und gewinnt danach seinen eigenen Anwurf. Van Gerwen checkt das nächste Leg ebenfalls mit einem 14-Darter und verpasst dann ein 116'er Finish auf Tops, das gleiche Doppel checkte Taylor dann zum 2:2 Satzausgleich.

Im 5. Satz geht van Gerwen 1:0 in Führung, bevor Taylor einen 13-Darter zum 1:1 und gleich darauf ein Break folgen lies. Taylor war nach dem Matchdart völlig überwältigtAber van Gerwen schafft sofort das Re-Break und sicherte sich die erneute Satzführung mit einem 15-Darter. Ein vergebener Dart auf Doppel von "The Power" im ersten Leg des 6. Satz wurde sofort von "Mighty Mike" bestraft, der sich dieses Leg sowie das folgende mit 13-Dartern sichern konnte. Trotz zwei 180'ern checkt Phil das kommende Leg, aber Michael gewinnt den Satz mit 3:1 um die zwei Satz Führung wieder herzustellen. Im kommenden Satz vergibt van Gerwen ein 158'er Finish und im 5. und letzten Leg noch einmal einen Dart auf Doppel 16 um den Satz zu gewinnen, mit 3:2 geht dieser Satz an Taylor, der wieder auf 3-4 Sätze verkürzen kann. der achte Satz ging mit 3:1 u.a. durch ein 136'er Finish wiederum an Taylor, der dadurch auf 4-4 nach Sätzen gleichziehen konnte. Im 9. Satz folgt das 1:0 mit einem 13-Darter durch van Gerwen, gefolgt von einem 11-Darter durch Taylor. Die kommenden zwei Legs teilen sich beide Spieler und Taylor steht nach 12 Darts auf Tops, Mike verpasst ein 107'er und Taylor checkt Tops um das erste Mal in diesem Spiel nach Sätzen in Führung zu gehen. Jetzt wurde es beeindruckend, denn Taylor spielte nun sein bestes Spiel seit langem und gewinnt die letzten zwei Sätze jeweils mit 3:1 um sich den 16. WM Titel seiner Karriere zu sichern.

Im anschließenden Interview auf der Bühne wurde er sogar emotional, denn vor allem der Gewinn dieser neuen Trophäe Phil Taylor im Interview nach dem Spiellag ihm doch sehr am Herzen. Taylor hat nämlich geplant diese WM-Trophäe der Familie Waddell zu schenken und einen weiteren identischen Pokal auf eigene Kosten herstellen zu lassen, der dann in Zukunft der WM Pokal werden wird. Und offensichtlich hat Taylor nun doch erst einmal nicht vor seine Karriere an den Nagel zu hängen, denn im Interview auf der Bühne deutete er zwar an daß er älter wird, aber nach Aufhören klingt der folgende Satz nun wirklich erst einmal nicht: "Ich werde 53, mal sehen, wie lange ich das noch machen kann..." - Und an Ende des PDC Interviews weiter unten sagt er es auch noch einmal ganz deutlich: "I keep going!"

Aber jetzt lassen wir den Runner-Up "Mighty Mike" sowie den 16-fachen Rekord Weltmeister Phil "The Power" Taylor noch einmal zu Wort kommen, mal sehen was die beiden zu diesem Spiel zu sagen hatten

 9 Darter von Dean Winstanley und Michael van Gerwen